Diese Internetseite befindet sich im Aufbau!

Wildvogelhilfe Leipzig

Telefon: 03212 – 32 52 706

  • Es handelt sich um eine Sonderrufnummer, deren Zusatzfunktionen uns die tägliche Arbeit aller
             ehrenamtlichen Teammitglieder ermöglicht. Abhängig von Ihrem Telefonanbieter entstehen für Sie evtl.
             Zusatzkosten.
  • Erreichbar täglich 8 bis 18 Uhr, außer mittwochs.
  • Beim Fund hilfsbedürftiger Vögel oder bei Fragen zum Vogelschutz bitte anrufen!
  • Während der Vogelrettung oder -fütterung können Anrufe nicht angenommen werden.
             In diesem Fall bitte den Anrufbeantworter nutzen!

Die Wildvogelhilfe arbeitet ehrenamtlich, Menschen sind hier freiwillig und unentgeltlich in ihrer Freizeit aktiv für die hilfsbedürftigen Tiere. Wir können nur soweit helfen, wie Unterbringungskapazitäten, Arbeitskraft und Geld für Futter ausreichen. Da sich Anrufer im Minutentakt melden, können wir leider nicht jeden Anruf sofort entgegennehmen.
Alle Vogelfinder werden gebeten, die Wildvogelhilfe nach Möglichkeit mit einer Spende zu unterstützen.


Vogelschutz

Wildvogelhilfe

Vogel des Jahres 2019

Feldlerche. Foto: NABU/Manfred Delpho


Nistkastenreinigung im Winterhalbjahr

Foto: Karsten Peterlein
Foto: Karsten Peterlein

Mitmachen beim Vogelschutz

Zwischen Oktober und Februar organisiert der NABU Leipzig Arbeitseinsätze zur Reparatur und Reinigung der Nistkästen. Rund 600 werden in Parkanlagen und auf Friedhöfen kontrolliert. Für die Teilnehmer gibt es interessante Informationen, unter anderem kann man anhand von Spuren und Nestern feststellen, welche Vögel gebrütet haben.

 Mithelfende und Gäste sind herzlich willkommen! Termine

 



„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Helfen Sie nur dort, wo es wirklich notwendig ist!

Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, die aus dem Nest gefallen sind. Man sollte solche Tiere auf keinen Fall gleich aufnehmen, sondern erst einige Zeit beobachten und sie an Ort und Stelle belassen. Im Zweifel bitte beim NABU Leipzig anrufen. Weiterlesen

Foto: Rolf Handke/pixelio.de
Foto: Rolf Handke/pixelio.de

Um Menschen bei einem Vogelfund eine Orientierungshilfe zu geben, hat der NABU Leipzig eine Info-Grafik mit den wichtigsten Fragen und Antworten gestaltet. Sie ist im handlichen Flyerformat im NABU-Naturschutzbüro oder auch als Download erhältlich.

 

BILD DER WOCHE




NATURSCHUTZ-THEMEN


Leipzig schrumpft

Während Leipzig für die Menschen wächst, schrumpft die Stadt für die Tier- und Pflanzenwelt. Lebensräume gehen tagtäglich verloren, oftmals ohne jeden Ausgleich, obwohl er gesetzlich vorgeschrieben ist. Damit verliert Leipzig auch mehr und mehr Lebensqualität. Außerdem haben die Ökosysteme wichtige Funktionen, zum Beispiel für das Stadtklima.

mehr



Wohnungsnot durch Bauboom

Bei Gebäudesanierungen werden Nistplätze zerstört, leider in vielen Fällen ohne dass der gesetzliche Artenschutz beachtet wird. Ausgleich wird nicht geschaffen, vielfach werden sogar Tiere geschützter Arten getötet oder verletzt. Der NABU fordert alle Bauherren und Gebäudebesitzer auf, die artenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten und frühzeitig in die Planungen einzubeziehen. Artenschutzexperten des NABU bieten dafür ihre Beratung an. mehr



Insektensterben

Der Schutz der Insekten ist ein wichtiges Anliegen des NABU. Entscheidend dabei ist der Erhalt geeigneter Lebensräume – und dabei kann jeder helfen. Blühende Wiesen statt kurzgemähter Rasen, wilde Ecken statt aufgeräumte Gärten, Verzicht auf Insektengifte – es gibt viele Möglichkeiten, wie jeder einen kleinen Beitrag zum Lebensraum- und Insektenschutz leisten kann. mehr



Natur im Kleingarten

Kleingärten sind ein wichtiger Teil der Stadtnatur und können Lebensraum für viele Tiere sein. Tipps und Tricks für naturnahes Gärtnern gibt der NABU in einem Faltblatt, das im NABU-Naturschutzbüro in Gohlis und beim Stadtverband der Kleingärtner in Plagwitz erhältlich ist.